START    AKTUELLES   TERMINE

      

CHIRON ALL GLOBE

"Die Welt zu Gast"
 
Mensch – Natur – Kultur – Kreativität - Bildung – Forschung – GesundSein – Bewegung –  Erholung - Genuss
Wirtschaft und Gemeinnützigkeit




  

 

ALLe gemeinsam - von der Allgemeinheit für die Allgemeinheit

CHIRON ALL GLOBE ist die Realisation des CHIRON Holistic LIFE & HEALTH Concept.

Im CHIRON Holistic LIFE & HEALTH Concept besteht eine freie Kooperation zwischen wirtschaftlichen und gemeinnützigen Partnern, wobei einer der wirtschaftlichen Partner das Unternehmen CHIRON UG ist. Der Überfluss - Gewinn - des Unternehmen CHIRON UG - auch der durch die Kooperation mit wirtschaftlichen Partnern erzielte Gewinn - fließt in die gemeinnützige Sirius-Stiftung zur Realisierung und Weiterentwicklung der gemeinnützigen Projekte.

CHIRON ALL GLOBE kann sich überALL realisieren.

CHIRON ALL GLOBE ist eine Synthese Mensch – Natur – Kultur - Kreativität – Bildung – Forschung – GesundSein – Bewegung - Erholung – Genuss – Wirtschaft und Gemeinnützigkeit und dient ALLem und ALLen. Freie Partner, die im CHIRON ALL GLOBE in vielfältiger Weise kooperieren, sind unter anderem Unternehmen, Hochschulen, Lebensschule, KiTas, Stiftungen und Schlossverwaltungen, Kliniken, Organisationen, Netzwerke und zahlreiche Freiberufler. Ein ständiger Austausch der "LebensSchülerInnen" findet sowohl mit den Kindertagesstätten als auch an der internationalen Akademie Wissen und Weisheit und mit der CHILOLA Akademie für Kinder und Jugendliche in gegenseitiger Wertschätzung statt. Daraus können sich innovative Ansätze und nachhaltige Lösungen ergeben, die Allen und Allem dienen. Das Unternehmen CHIRON UG ist einer der freien Kooperationspartner, Entwickler, Dienstleister und zuständig für die Abwicklung und Gesamtverwaltung von CHIRON ALL GLOBE. Die gemeinnützige Sirius-Stiftung finanziert im CHIRON ALL GLOBE Leistungen für diejenigen Mitmenschen, darunter auch Kinder und Jugendliche, die sonst nicht die Möglichkeit zur Teilnahme im CHIRON ALL GLOBE, aber den Willen zur Veränderung haben und entsprechend handeln. Aus der Förderung und Finanzierung durch die Sirius-Stiftung erhalten die Betreiber, Pächter und Mieter zusätzliche Einnahmen. So entsteht ein harmonischer Kreislauf von Geben und Empfangen.

Realisierung auf dem Areal des ehemaligen JHQ

Das im September 2013 der Politik und Verwaltung vorgestellte Projekt CHIRON ALL GLOBE berücksichtigt alle Vorgaben des Rats der Stadt Mönchengladbach zur Neunutzung des etwa 471 Hektar - das sind 4,7 Millionen Quadratmeter oder 590 Fußballfelder - umfassenden Areals auf dem Gelände des ehemaligen Joint Headquarter JHQ in Mönchengladbach-Rheindahlen. CHIRON ALL GLOBE beinhaltet offensichtlich den in Leserbriefen und persönlichen Gesprächen geäußerten Willen vieler Bürger nach einer nachhaltigen, sinnvollen Nutzung des Areals. Wir alle sind aufgerufen, gemeinsam und generationsübergreifend liebevoll mit der Schöpfung und unserem Heimatplaneten umzugehen, damit unseren Kindern und Kindeskindern eine lebenswerte Welt erhalten bleibt. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich mit der Landesregierung sinngemäß die Aufgabe gestellt: „Kein Kind soll zurück bleiben“. Das bedeutet, dass jedes Kind einen Anspruch auf Würde, Freiheit, GesundSein, Kreativität und Bildung hat. Die Gesellschaft und damit auch Politik und Verwaltung sind verpflichtet, dafür die Voraussetzungen und die Möglichkeiten zu schaffen. Die Ermutigung von Kindern und Jugendlichen ist eines der Themen im international ausgerichteten Integrations-Projekt CHIRON ALL GLOBE. Dazu trägt wiederum die gemeinnützig anerkannte Sirius-Stiftung, Mönchengladbach, bei. Kinder und Jugendliche, die sonst die Möglichkeit nicht haben, aber die eigene Entscheidung „förder-will-ich“ treffen und danach handeln, um ihr Talent mit Freude zu verwirklichen. Daraus kann dann eine spätere Berufung entstehen.

  
 

Der im Jahr 2002 gegründete, gemeinnützig anerkannte Verein Sirius e.V. ist Treuhänder der ebenfalls gemeinnützigen Sirius-Stiftung. Alle Mitwirkenden der gemeinnützigen Sirius-Stiftung tragen im HerzensDienst mit viel Freude zur Realisierung der Projekte bei. Zuwendungen kommen zu 100 Prozent den Projekten zugute. Wir freuen uns, wenn auch Sie sich mit Ihren Möglichkeiten persönlich engagieren oder durch Zuwendungen zur Realisierung der gemeinnützigen Projekte beitragen. Das Areal des ehemaligen Nato-Hauptquartiers JHQ wird dem Verein Sirius e.V. anvertraut und übertragen. Die erhaltenswerten Gebäude auf dem Areal werden renoviert beziehungsweise saniert, gut zwei Drittel des Areals werden der Natur zurück geführt. Für die Kosten finden sich Investoren, die das Kapital für die Realisierung von CHIRON ALL GLOBE zur Verfügung stellen. Die Allgemeinheit, also jeder Bürger, kann CHIRON ALL GLOBE-Scheine erwerben. Dadurch wird erreicht, dass CHIRON ALL GLOBE in den Händen der Allgemeinheit liegt. Im Sinne eines gleichgewichtigen Gebens und Empfangens ist auch die wirtschaftliche Seite interessant, wie der erstellte Businessplan ausweist. Investoren beziehungsweise CHIRON ALL GLOBE-Schein-Inhaber erhalten eine „Gividende“.


Das rund 471 Hektar große teilbebaute Areal liegt 8 Kilometer vom Stadtzentrum von Mönchengladbach entfernt. Mönchengladbach hat einen eigenen Regional-Flughafen und liegt in zentraler Lage zwischen Düsseldorf, Köln, Aachen und Krefeld sowie mit guten Anbindungen zu den Niederlanden und Belgien an der Autobahn A 52 und A 61.

Das Areal befindet sich in einem gepflegten Zustand und ist in eine grüne Kulturlandschaft eingebettet mit angrenzendem Wald und Naturschutzgebiet. Im CHIRON ALL GLOBE wird der Bestand an Gebäuden, der in einem guten Zustand ist - beispielsweise das ehemalige „Big House“ mit seinem monumentalen Säulenvorbau - renoviert beziehungsweise saniert. Nicht erhaltenswerte Gebäude werden abgerissen. Als Neubauten entsteht ein „HOTEListiCENTER“ - ein 5-Sterne Hotel mit Themenrestaurants, einem innovativen Gesundheits-Zentrum - Holistic LIFE & HEALTH Center - und Spa mit Schwimmteich in innovativer, holistisch ausgerichteter Architektur mit naturnahen Baustoffen und einer Versorgung mit zukunftsweisender Energie und Technik. Große Teile des Areals werden renaturiert. In diesem Bereich entsteht ein 18plus9-Loch-Golfplatz, der an das HOTEListiCENTER angrenzt.

Darüber hinaus werden im CHIRON ALL GLOBE drei Sporthallen gebaut – eine Multifunktionshalle, eine Tennishalle und eine Skaterhalle.

 

CHIRON ALL GLOBE
Allgemeinheit - Stadt - Investoren:  

  • ALLe-s:  Synthese
     Mensch – NatUR – KultUr – Bildung – Forschung –
     GesundSein – Erholung – Bewegung – Genuss –
     Wirtschaft – Gemeinnützigkeit
    Weltweite Aufmerksamkeit

  • Internationale Kooperationen und Kontakte

  • Generationsübergreifendes Integrationsprojekt

  • Zukunftsweisend und innovativ

  • Historischer Hintergrund

  • Einziges 5*Hotel mit Spa im Einzugsbereich

  • 18+9Loch-Golfplatz – Internationale Turniere

  • Gewinn für Wirtschaft und Kultur in der Innenstadt

  • Schaffung von Arbeitsplätzen

  • Schaffung von Ausbildungsplätzen

  • Steuereinnahmen

   

CHIRON ALL GLOBE - die Welt zu Gast

Themen und Gebäude im CHIRON ALL GLOBE

I.              Information – Administration

II.             Bildung

Internationale Akademie Wissen und Weisheit:
Institut ALLvision – BewusstBildung – Forschung - WissenSchaffen
CHILOLA Akademie für Kinder und Jugendliche
Seniorenakademie
Bereich Bewegung – Sport: u.a. Fußball, Hockey, Tennis, Golf
Bereich Kunst - Musik – Theater – Tanz – Literatur
Bereich HeilSein - InklusionsMedizin, Prävention, Rehabilitation, Ernährung, Krankenpflege  
BewusstBildung: CHILOLA-Begleiter, E-motion-R-evolution (Sportler), HealingClown,  HOTEListiCENTER-Fachkraft,
Heilpraktiker, Ayurveda-Therapeut, Koch, Alten- und Krankenpflege, Sterbebegleitung
  
Austausch – Förderung von Talenten und Begabungen – Aus- und Weiterbildung - Vorträge – Kurse – Workshops – Seminare - Tagungen – Umsetzung in die Praxis


Kitas
LebensSchulen

BewusstReisen

III.            Hosteling international
Studierende - international
Moderatoren
Gasteltern
Betreuer

IV.           HOTEListiCENTER - HeilSein und GesundSein

HOTEListiCENTER:
Hotel 5*
Themenrestaurant – gesunder Genuss
Holistic LIFE & HEALTH Center
Prävention und Rehabilitation
Spa mit Saunalandschaft
Fitnesscenter
Schwimmteich
Tiefgarage

Sport – Bewegung – Therapie:
Reiten - Reitanlagen
Schwimmen - Freibad
Golf 18plus9-Loch
Tennis - Tennishalle
Fußball - Multifunktionshalle
Hockey - Multifunktionshalle
Skaten – Skaterhalle

Hotel garni im Gebäudebestand

V.            Haus der Gemeinschaft - Gastronomie – Genuss
ALL GOLBE Meeting, Konferenzräume
Großküche mit Lehrküche
Restaurants, Cafeteria, Bistros, Pub, Cafés, Eiscafés, Biergärten

VI.           KultUR – Entertainement
Kino, Theater, Kleinkunstbühne, Konzerte, Ausstellungen
Kreativhaus Technik
Internationaler Kulturaustausch, Jugendtreff – Feierhaus mit Küche

VII.          „Kirchen“
Raum für
Meditation
Feiern
Kunst

VIII.         Gewerbe - Werkstätten – Ateliers
Künstlerateliers
Kunsthandwerkstätten
Post und Papierwaren
Bank
Versicherungen
Reisebüro
Übersetzungsbüro – Dolmetscher
Kioske

IX.           Natur und Landschaft ,Garten Eden‘
Erhaltung der Grünflächen innerhalb der Neunutzung
Abbruch, Rückbau, Rekultivierung und Aufforstung
Anlage von:
Teichen, Bächen
Sinnesgarten, Kräutergarten, Heilpflanzen, Baumpfad
Urapfelzucht, Imkerei
Tipidorf, Abenteuerspielplätze
Friedwald

Haus der Natur – ehemals Jagdhaus
Parkplätze im Bestand

  

 

Aktueller Stand:

Laut Bericht "Qualitatives Wachstum" des "Extra-Tipp" vom 08.05.2016 "darf die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BImA aufgrund der unklaren Flüchtlingssituation derzeit nicht über den Verkauf des Grundstücks verhandeln..."

 

Offene Briefe:

>> Leserbrief zu „Freizeitpark: Breite Mehrheit im Rat“, RP vom 03.11.2015

>> Zu „Freizeitpark im JHQ“  21.09.2015

>> LebensSchule für Flüchtlingskinder – 2600 neue Lehrer für NRW  17.09.2015

>> Leserbrief zur Kolumne "Liegt das JHQ im Bernuda-Dreieck? Könnte sein!"  03.08.2015

>> Menschenwürdige Unterbringung von AsylbewerberInnen auf dem Gelände des ehemaligen JHQ in Mönchengladbach  03.07.2015

Menschenwürdige Unterbringung von AsylbewerberInnen auf dem Gelände des ehemaligen JHQ in Mönchengladbach - Werden Flüchtlinge zum Spielball? - Wenn Steuergelder zur Sanierung der Infrastruktur eingesetzt werden, steht die Absicht dahinter, den Wert der Liegenschaft gleichzeitig für Investoren zu erhöhen?

>> Transparenz und Verantwortlichkeit  02.10.2014

 

CHIRON ALL GLOBE inForm

Im Januar 2014 fand auf Einladung des Unternehmen CHIRON UG ein erneuter Ortstermin mit VertreterInnen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BImA, des Fachbereichs Stadtentwicklung und Planung - Abteilung Stadtentwicklung, international tätigen Architekten und Golfplatzplanern, einem Mitglied des Beirats der Unteren Landschaftsbehörde, des BUND und weiteren Interessenten statt.

Die erhaltenswerten Gebäude haben einen einzigartigen Charakter und Baustil und sind original erhaltene Architektur-Zeugnisse. Das Jagdhaus auf diesem Areal steht unter Denkmalschutz, für weitere Ensembles der Gebäude wird der Denkmalschutz geprüft. Die Denkmalschutzbehörden arbeiten außerdem an einer Dokumentation des Areals. Die an englischen Parks orientierte Kulturlandschaft mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet begründet den Landschaftsschutz des Areals und ergibt in Zusammenhang mit den Gebäuden eine Einheit mit besonderer Atmosphäre.

Historisch gesehen ist das ehemalige JHQ für die Bundesrepublik Deutschland, für Europa und die NATO ein außergewöhnlicher und einzigartiger "Zeitzeuge" und ein Spiegel der geschichtlichen Entwicklung mit sozialkulturellem Hintergrund. Somit ist der Gesamtkomplex auch für nachfolgende Generationen und andere Kulturen von Bedeutung und kann der Aufarbeitung der Vergangenheit dienen sowie auch der internationalen Völkerverständigung. Diese Völkerverständigung wurde hier im Rahmen der internationalen Freundschaften über die Grenzen des JHQ hinaus bereits praktiziert.

Eine Schülergruppe der Mönchengladbacher Gesamtschule Hardt nahm am internationalen Comenius-Projekt "Re-design-your-town" teil und griff dabei die historische Bedeutung des ehemaligen JHQ auf. Im Januar 2015 präsentierten sie ein Konzept zur Nutzung eines Teilbereichs mit einem englischen Pub, Bed & Breakfast und einer Eventhalle für englische Traditions- und Sportveranstaltungen.

Kulturell stand das ehemalige JHQ im Jahr 2014 im Blickpunkt durch Foto-Dokumentationen und Ausstellungen, durch Literatur und diente als Kulisse für Film- und Fernsehproduktionen.

Mit Freude konnte man auch feststellen, dass CHIRON ALL GLOBE weitere Form angenommen hat - was Bildung und den Austausch zwischen jungen Menschen und Älteren betrifft. So nahmen bereits im Jahr 2014 auf dem ehemaligen JHQ Gelände rund 5000 Jugendliche an Bildungsmaßnahmen, Workshops und Sportturnieren im Rahmen des Bundesjugendlagers des Technischen Hilfswerks teil, um den Gemeinschaftssinn und das Teamgefühl zu stärken und in Notfällen effektiv handeln zu können.

Der Presse konnte man im Herbst 2014 entnehmen, dass aus den Finanzmitteln der Allgemeinheit - Steuern - das Land Nordrhein-Westfalen elf Millionen Euro für die Renovierung von Häusern bewilligt hat, in denen Asylbewerber auf dem Areal untergebracht werden. Hinzu kommen 1,3 Millionen pro Jahr für den Unterhalt. Mitmenschen, die aus großer Not und Gefahr ihre Heimat verlassen mussten, haben im international ausgerichteten CHIRON ALL GLOBE die Möglichkeit, ihre Talente und Begabungen einzubringen. Dies ist ein Schritt ins liebevolle Miteinander.

>> RPonline 20.12.2015

Der Golfplatz wurde nach der Begehung im Januar 2014 bereits unter Berücksichtigung von Freizeitgestaltung, Inklusion, Therapie, Ökologie und Nachhaltigkeit geplant; er wird schonend in die vorhandene Natur eingebettet. Die Pflege des Golfplatzes erfordert einen sehr niedrigen Energie- und Wasserverbrauch. Für Anfänger des Golfsports stehen ausreichende Übungsmöglichkeiten zur Verfügung. Nach Expertenmeinung wird der Golfplatz international höchstem Standard entsprechen. Das Planerteam hat mit dem 2013 fertiggestellten Universitäts-Golfclub Paderborn das begehrte „GEO Certified“ als erste Golfanlage in Deutschland sowie weitere Preise erhalten.  

Alle sind herzlich eingeladen, an der weiteren Realisierung des CHIRON ALL GLOBE mitzuwirken, unter anderem Bürgerinnen und Bürger, Investoren, BetreiberInnen, PächterInnen und MieterInnen. Entsprechende Anregungen und Möglichkeiten ergeben sich beispielsweise aus den oben aufgeführten Themen I. bis IX.

Auskunft erteilt das Unternehmen CHIRON UG
office @chiron-concept.org, Telefon +49(0)2166-671276

>> Investitionen


© Unternehmen CHIRON UG  

  

   

ÜBERSICHT / SITEMAP   GLOSSAR    KONTAKT    IMPRESSUM